Stresa (Italy), Tourist Information and Hotels     Stresa, Informazioni Turistiche e Hotel     Stresa, Informations Touristiques et Hébergement     xxx

Hotelangebote finden

Hilfe
Hilfe
Hilfe
Hilfe

STRESA, ITALIEN

Stresa ist ein bekannter italienischer Kurort mit ca. 5.000 Einwohnern, der sich auf 200 m Seehöhe am Lago Maggiore im Golf von Borromeo befindet und einen atemberaubenden Blick auf die Hauptattraktion der Region bietet: die Borromäischen Inseln. Die wunderschöne Landschaft, zahlreiche architektonische Schätze und das milde Klima machen Stresa zu einem der beliebtesten Reiseziele in Italien. Die Borromäischen Inseln mit ihren eindrucksvollen Palästen und Ziergärten sind ein wahrer Genuss für das Auge. Luxuriöse Villen und opulente Hotels im Jugendstil säumen die Ufer des Sees, die zu einem erholsamen Spaziergang einladen. Bereits im 19. Jahrhundert war Stresa für seine gepflegte Atmosphäre und vornehmen Gäste bekannt, und auch heute noch lockt der Kurort mit einem umfangreichen Angebot an Kultur- und Musikveranstaltungen sowie mit internationalen Konferenzen zahlreiche Besucher an.

Geschichte  

Hemingway rowing Stresa wird erstmals gegen Ende des ersten Jahrtausends in historischen Dokumenten erwähnt, als der Ort nicht mehr als eine Siedlung einiger weniger Fischer und Bauern war. Im Mittelalter wurde Stresa zum Lehnsgut der Herren von Castello und Visconti, doch erst unter der aristokratischen Familie Borromeo aus Mailand entstanden die eindrucksvollen Gebäude, die das Stadtbild von Stresa prägen. Im Jahr 1441 kamen erste Teile des Landes in den Besitz der Borromeos – ab 1653 vereinten sie die gesamte Region unter ihrer Herrschaft. Im 16. und 17. Jahrhundert gaben die Borromeos den Bau zahlreicher Paläste auf den Inseln Bella und Madre in Auftrag. Im Jahr 1719 schließlich kam Stresa in österreichischen Besitz, bevor 1748 das Herrscherhaus der Savoyen das Zepter übernahm. Am Anfang des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Stresa dann zu einem bekannten Touristenziel, und es entstanden einige der beeindruckendsten Villen, wie etwa die Villa Pallavicino und die Villa Vignolo. Mit der Eröffnung des Simplontunnels 1906 wurde Stresa zum internationalen Reiseziel. Züge der Strecke London-Paris-Mailand machten Halt im Bahnhof von Stresa, und Reisende und Schriftsteller aus ganz Europa kamen, um die Vorzüge von Stresa und des Lago Maggiore zu genießen. Mit zunehmendem Bekanntheitsgrad von Stresa strömten immer mehr Gäste in den Ort. Heute verzeichnet Stresa pro Jahr Hunderttausende Besucher aus der ganzen Welt.

Sehenswürdigkeiten  

Isola Bella - Aerial View Ein Aufenthalt in Stresa ist ideal, um Erholung, Kultur, atemberaubende Landschaften und den Charme der Belle Époque zu genießen. Von Stresa aus ist es nicht weit bis zu den Borromäischen Inseln, die reich an künstlerischen, historischen und botanischen Schätzen sind. Auf den Inseln Bella und Madre stehen luxuriöse Paläste mit exotischen Gärten, in denen Pfaue, Papageien und Fasane frei herumlaufen und an ferne Länder erinnern. ... WEITERE INFORMATIONEN »

HOTELS  

Grand Hotel Des Iles Borromees Der Hotel-Boom in Stresa begann in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit der Errichtung des luxuriösen Grand Hotel des Iles Borromees im Jahr 1861, gefolgt von zahlreichen weiteren Hotels, die an den Ufern des Sees wie Pilze aus dem Boden schossen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts eröffnete ein weiteres Art Nouveau-Hotel. Das Regina Palace (1908) war jedoch nicht das letzte. Im Laufe des letzten Jahrhunderts stieg die Zahl der Hotels kontinuierlich an, um dem steigenden Andrang internationaler Besucher gerecht zu werden. Mittlerweile bieten die über 50 Hotels verschiedener Kategorie und Größe Unterkunft für bis zu 3.300 Gäste. ... STRESA HOTELS »